FANDOM


Arkadien erwacht
Arkadien erwacht (engl. Arcadia Awakens) ist ein Roman des deutschen Schriftstellers, Journalisten und Drehbuchautoren Kai Meyer. Er erschien im November 2009 in der Carlsen Verlag GmbH und ist der erste Band der Arkadien-Trilogie um die halbitalienerin, halbamerikanerin Rosa Alcantara und dem italiener Alessandro Carnevare. Die englische Übersetzung wurde im Februar 2012 in Amerika, England und anderen englischsprachigen Ländern veröffentlicht.

InhaltBearbeiten

Die 17-jährige Rosa Alcantara zieht zurück zu ihrer Tante Florinda und ihrer Schwester Zoe nach Sizilien, um ihr Leben neu zu beginnen und ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen. Allerdings heißt das, in den Schoß ihres Clans zurückzukehren, weil Rosas Familie zur sizilianischen Mafia, der Cosa Nostra, gehört. Dieses Schicksal teilt sie mit Alessandro Carnevare, auf dessen Schultern eine ungleich schwerere Last ruht: Bald soll er als neues Oberhaupt das Erbe seines Vaters antreten. Dass die Alcantaras und die Carnevares seit Generationen verfeindet sind, hindert die Liebe aber nicht daran, sich unaufhaltsam einen Weg in Alessandros und Rosas Herz zu bahnen.

Auf den guten Rat ihrer älteren Schwester Zoe, kommt Rosa zurück nach Sizilien, um einen Neuanfang zu wagen und Abstand von einem für sie schlimmen Ereignis, das ein Jahr zuvor passierte, zu bekommen. Verbittert über dieses Ereignis, stielt sie immer wieder Dinge, die sie nicht braucht, provoziert Streit, nur um alles unter Kontrolle zu haben. Durch einen Zufall begegnet sie bereits im Flugzeug von Rom nach Palermo, Sizilien, Alessandro Carnevare. Dort weiß sie aber noch nicht, dass ihre beiden Familien, die Alcantaras und die Carnevares, schon seit Generationen verfeindet sind, aber durch ein Konkordat in Waffenstillstand leben, was die beiden aber nicht davon abhält, sich näher kennenzulernen. Auf Sizilien angekommen wird sie von ihrer strengen Tante Florinda, dem Oberhaupt der Familie Alcantara, in die Obhut genommen. Trotz der Warnungen Florindas treffen sich Rosa und Alessandro weiterhin. Als Alessandro sie mit einem Schiff, der Gaia, auf die Privatinsel Isola Luna mitnehmen will, um mit ein paar Freunden zu feiern, kommt es zu einem Zwischenfall. Sie erfährt nicht nur alles über die arkadischen Dynastien und dass in den Mafia-Clans etwas nicht menschliches schlummert. Sondern auch den wahren Grund, warum Alessandro Rosa mit auf die Insel nimmt. Es ist zu seinem Schutz, denn die Carnevare-Familie droht zusammenzubrechen und Alessandro ist in Gefahr. Auf der Insel erkunden sie das Schloss der Carnevare auf Informationen, stoßen jedoch auf ein Mädchen namens Iole, das dort festgehalten wird. Rosa gibt ihr ein Versprechen, das sie an diesem Tag nicht mehr halten kann. Von da an müssen sie sehr genau auf ihre Schritte achten, aber der Feind ist immer einen Schritt voraus. Als Rosa mit der Freundin ihrer Schwester einen Ausflug durch die Stadt macht, werden sie hinterrücks angegriffen. Alessandros Cousine kommt dabei um und alles läuft darauf hin, dass Rosa geschossen hat, womit das Konkordat gebrochen wäre und zwischen den Familien kann wieder offen Zwietracht herrschen. Von da an beginnt die Jagd auf Rosa und nicht nur die Carnevare wollen sie, sondern auch die Polizei und der Boss der Bosse(der capo dei capi), der Mafia. Und noch eine Frage es zu klären: Was hat es mit dem Bild auf sich, das Panther und Schlange verschlungen zeigt?

FortsetzungenBearbeiten

  • Arkadien brennt, 2010
  • Arkadien fällt, 2011

AuszeichnungenBearbeiten

  • Coverpreis des Jugendbuchpreises 2010 (Altersgruppe 14/15)